fbpx

     Sie erreichen uns täglich von 09:00Uhr – 17:00Uhr unter +49 511 99993790

Technologie Zuhause
smart home

Mehr Komfort durch ein intelligentes Zuhause

innenausstattung raum lila beleuchtung

Das smarte Zuhause

In vielen Wohnungen und Häusern sind bereits die smarten Mitbewohner von Google Home, Apple Homekit und Amazon Echo eingezogen. Die Sprachassistenten können das Licht anschalten, den Lieblingssong abspielen oder den Staubsaugerroboter losfahren lassen. Individuelle Einstellungen können schnell und einfach mit Apps programmiert werden. Das Nutzen der Smart Home Angebote gestaltet das Leben komfortabel.

Energieeffizientes Heizen und Strom sparen

Smart Homes sind nicht nur Spielereien, sondern können zum Klimaschutz beitragen und den Geldbeutel schonen. Zudem spart der bedarfsgerechte Einsatz von Klimaanlagen durch eine intelligente Steuerung Energie und Kosten. Außerdem senkt der Einbau von ferngesteuerten und programmierbaren Steckdosen den Stromverbrauch. Um den Energieverbrauch einfacher zu überblicken, helfen smarte Strom-, Gas- oder Heizungszähler dem Verbraucher.

smart home auf handy

Atmosphärische Lichtgestaltung

Das bekannteste Beispiel für Smarthomes sind ferngesteuerte Lampen. Diese sind schon in vielen Haushalten verbaut. Mithilfe von ein paar Klicks lässt sich das Licht anpassen. Damit kann die Raumatmosphäre grundlegend geändert werden. Die Lichteinstellungen nach Lust und Laune zu verändern, mach das Zuhause wohnlicher. Je nach Situation ist eine andere Illumination angenehm. Zum Beispiel wird im Homeoffice mehr Licht gebraucht als abends vorm Fernseher. Dafür ist das individuelle Einspeichern von Lichtszenen sehr nützlich und komfortabel.

Roboter für den Haushalt

Keine Hausarbeiten mehr wären für viele der Himmel auf Erden. Zum Glück gibt es jede Menge Unterstützung in Form von Robotern. Leider können die Roboter noch nicht aufräumen. Trotzdem ist ein moderner Staubsaug Roboter echt nützlich. Zudem ist der Spaßfaktor beim Einrichten nicht zu unterschätzen. Abgesehen von dem Staubsaug Klassiker gibt es auch Scheibenwisch Roboter oder automatische Rasenmäher. Hoffentlich liefern uns die Smart Home Systeme bald noch weitere Assistenten für den Haushalt. 

smart home bedienung bildschirm

Personalisierte Routinen

Falls die dauernde Spielerei an den Einstellungen nerven, kann mithilfe einer App individuelle Abläufe einspeichern werden. So weiß smarte Zuhause, wann die Heizung hochgedreht werden muss. Alternativ weiß das System, wann das Licht zum Schlafen ausgehen soll.  Beim Einrichten helfen Ratgeber von den jeweiligen Herstellern.  Deshalb lassen sich auch komplexeren Einstellungen umsetzen.  Zudem unterstützen Vorschläge aus dem Internet beim Einrichten.

Sicherheit fürs Zuhause

Mittlerweile gibt es auch viele Sicherheitskits für Smart Homes. Für die jeweiligen Sicherheitsbedürfnisse gibt es unterschiedliche Lösungen. Zum Beispiel ist das Einsehen des Eingangsbereichs jederzeit aus der Ferne auf dem Handy möglich. Oder eine App ist in der Lage, einen zu benachrichtigen, wenn Sensoren zu Hause Überschwemmungen, Rauch oder Gas festgestellt haben.  

Mögliche Gefahren

Viele haben ein ungutes Gefühl, wenn sie einen Sprachassistenten in ihr Zuhause stellen. Die Sorge ist nicht unberechtigtIn der Vergangenheit haben die großen Techkonzerne mit dem Umgang von Nutzerdaten nicht unbedingt das Vertrauen ihrer Kunden gewonnen. Es ist stets zu bedenken, dass ein Smarthomesystem viele persönliche Daten erfasst. Oftmals werden diese Daten auf Servern, die außerhalb von Deutschland stehen, gespeichert. Im Ausland gelten oft nicht so strenge Gesetze in Bezug auf DatenschutzWer sich bei dem Gedanken unwohl fühlt, kann auf Smartsteuerung ohne Verbindung ins Internet zurückgreifen. Interne FunkBluetooth oder WLAN-Steuerungen schützen zudem besser vor unbefugten Zugriffen aus dem Internet. 

Vorteile

Nachteile

smart home bildschirm

Fazit

Smart Homes bieten jede Menge nützlicher Funktionen und sind nicht zwangsläufig gefährlich. Bei der Einrichtung eines solchen Systems sollten Sicherheitsaspekte auf jeden Fall berücksichtigt werden. Mit einem bewussten Umgang sind smarte Gadgets eine gute Möglichkeit, das Wohnen komfortabel und energiebewusst zu gestalten. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 + elf =